Der Weiher des Klosters St. Raphael am Purweider Weg wird im Frühjahr von vielen Amphibien als Laichgewässer genutzt. Der Lousberg und der Klosterpark umsäumen den Weiher auf einer Seite, die andere Seite grenzt direkt an den Purweider Weg. Dieser wird im Frühjahr für den Durchgangsverkehr gesperrt. Da sich aber die wenigsten Autofahrer daran halten, können die Erdkröten die Strasse nicht sicher überqueren. Wegen der Bebauung direkt an der Strasse können hier auch keine der sonst verwendeten Schutzzäune aufgebaut werden. Da die Sperrung als Schutzkonzept nicht ausreichte mussten etliche Helfer die Tiere direkt von der Strasse und den Gehwegen sammeln, um sie sicher zum Klosterweiher zu transportieren. Um eine effektivere Lösung dieses Problems zu finden, wurde nun ein dichter, fest installierter Zaun als Leithilfe am Ufer des Weihers, zur Strassenseite gelegen, installiert. Diese Leithilfe hindert die Jungkröten daran, in Richtung Strasse zu wandern. So konnte erreicht werden, dass sich die Tiere ihre Quartiere hauptsächlich am Lousberg und im Klosterpark suchen, und nicht mehr nördlich der Strasse. Zudem wurde der Klosterweiher mittlerweile entschlammt und wird nicht mehr als Fischteich genutzt. Insgesamt kann also von einem erfolgreichen Amphibienschutz gesprochen werden.
Das Gebiet wird natürlich weiter von den Ehrenamtlichen des BUND betreut. Dazu zählt auch die beantragte Unterschutzstellung als Naturschutzgebiet und regelmäßige BUNDaktiv-Termine.
Kröten im Weiher

© 2000 Verena Triller • pixelshake. All rights reserved.
WEBMASTER: mail@pixelshake.de